Premier League Nachholspiele: Spannung oben und unten

stadium
Leicester City steht als Überraschungsmeister der Premier League fest und die Tottenham Hotspurs haben die Teilnahme an der Champions League sicher. Ansonsten sind an der Tabellenspitze der Premier League aber noch keine finalen Entscheidungen gefallen, was vor dem letzten Spieltag reichlich Spannung verspricht. Selbiges gilt für den Tabellenkeller, wo neben Aston Villa noch zwei weitere Absteiger gesucht werden, die aus dem Trio AFC Sunderland (35 Punkte), Newcastle United (34) und Norwich City (31) ermittelt werden.

Vorentscheidende Bedeutung könnten nun in allen Tabellenbereichen die Nachholspiele am Dienstag und Mittwoch haben, bevor am Wochenende dann die letzte Runde ansteht.

Nachfolgend drei der vier Nachholpartien, die alle noch für das Rennen um die Champions League oder den Abstiegskampf von Bedeutung sind.

West Ham United – Manchester United, 10.05.2016, 20.45 Uhr
West Ham hat am Wochenende mit der unerwarteten 1:4-Pleite gegen Swansea City bei nun sechs Punkten Rückstand auf Platz vier seine Chance auf die Champions League schon so gut wie verspielt, will aber zumindest noch in die Europa League. Gegner Manchester United könnte sich mit einem Sieg im Upton Park an Lokalrivale Manchester City vorbeischieben und sich im Rennen um Rang vier die Pole Position sichern. Ein gutes Omen für die Red Devils ist sicherlich, dass vor kurzem gegen West Ham schon im FA-Cup gewonnen wurde.

Vielleicht auch deshalb sehen die Buchmacher die Hammers mit einer maximalen Quote 3,30 von Betvictor und William Hill eher als Außenseiter, während die von Betway offerierte Höchstquote 2,40 für Wetten auf Man United deutlich niedriger ausfällt. Wer an ein Remis glaubt, ist ebenfalls bei Betway mit der Quote 3,50 am besten bedient.

AFC Sunderland – FC Everton, 11.05.2016, 20.45 Uhr
Sunderland hat einen Punkt Vorsprung auf Erzrivale Newcastle und im Nachholspiel gegen Everton die große Chance, aus eigener Kraft und unabhängig vom letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt zu machen. Nachdem die Black Cats am Samstag gegen den FC Chelsea aus einem 1:2 noch ein 3:2 gemacht haben, dürfte das Selbstvertrauen genauso groß sein wie der Wille, den Deckel drauf zu machen. Für Everton geht es derweil schon seit Wochen um nichts mehr und die Spannung ist merklich raus.

Die Buchmacher glauben deshalb durchaus nachvollziehbarerweise an einen Heimsieg, wie sich anhand der maximalen Quote 1,77 von Netbet und 10Bet erkennen lässt. Für Wetten auf Everton winkt dagegen die von Bet365 angebotene Top-Quote 5,25 und für Tipps auf Remis sind Betsafe und Betsson mit der 4,00 erste Wahl.

Norwich City – FC Watford, 11.05.2016, 20.45 Uhr
Norwich City hat mit drei Punkten Rückstand auf Newcastle und vier auf Sunderland die schlechteste Ausgangsposition aller gefährdeten Teams und muss auch wegen der deutlich schwächeren Tordifferenz gegenüber Sunderland gegen Watford auf jeden Fall gewinnen. Gleichzeitig müssen die Kanarienvögel aber auch hoffen, dass Sunderland gegen Everton Federn lässt. Ist letzteres nicht der Fall, wäre ein eigener Sieg wertlos.

Mit einer maximalen Quote 1,85 von Mybet, Betsafe und Betsson für Wetten auf Heimsieg rechnen die Buchmacher damit, dass Norwich seine letzte Chance ergreifen wird. Die Top-Quote 5,00 von Bet365 und Betvictor für Tipps auf Watford fällt spürbar höher aus. Ebenso die Spitzenquote 3,60 von Bwin und Betway für Remis-Wetten. (Quoten von Sportwetten24.com)